unccdBonn. - In Bonn befassen sich vom 9. bis 19. April drei Konferenzen mit der Bekämpfung der Wüstenbildung (Desertifikation). Veranstalter ist das Sekretariat des Übereinkommens der Vereinten Nationen zur Bekämpfung der Wüstenbildung (UNCCD), das seinen Sitz in der Bundesstadt Bonn hat.
Vom 9. bis 12. April findet die dritte Sondersitzung des Ausschusses für Wissenschaft und Technologie (CST S-3) sowie die zweite Wissenschaftskonferenz zur Bekämpfung der Desertifikation, Landegradation und Dürre im World Conference Center in Bonn statt. Thema der unter der Federführung des Global Risk Forum stattfindenden zweiten UNCCD Wissenschaftskonferenz ist die ökonomische Bewertung der Desertifikation, des nachhaltigen Landmanagments und der Belastbarkeit der globalen Trockengebiete.

Mit der Präzisierung und konzeptionelle Weiterentwicklung der Impaktindikatoren zur Bewertung und Messung von Veränderungen der Land-Produktivität und Lebensqualität in Trockenbebieten beschäftigt sich die dritte Sondersitzung des Ausschusses für Wissenschaft und Technologie (CST S-3). Im Anschluss daran kommt vom 15. bis 19. April der Ausschus zur  Überprüfung der Konventionsumsetzung zu seiner elften Sitzung zusammen (CRIC 11).  

Mit Ausnahme der Side-Events finden alle Veranstaltungen im World Conference Center Bonn (WCCB), Platz der Vereinten Nationen 2, in Bonn statt.

http://2sc.unccd.int
www.unccd.int


Back to Top